Hochvogel

Der Hochvogel


Höhe 2592 m

Der Hochvogel gehört zu den höchsten und markantesten Gipfeln der Allgäuer Alpen. Der Berg besteht aus zum Teil brüchigem Hauptdolomit.

Hermann v. Barth bestieg bereits im Jahr 1869 den Hochvogel.

Unter Bergsteigern ist der Hochvogel ein beliebter Gipfel. Seine Besteigung erfordert Kondition und Bergerfahrung. Der Hochvogel lässt sich über zwei Hauptrouten besteigen.

Hochvogel-Ausblick

Das Gipfelkreuz des Hochvogel


Der Hochvogel von Hinterhornbach aus gesehen

Wem die Besteigung des Hochvogels zu alpin ist, der wandert auf die Petersbergalm und erhält  vom Weg herüber wunderbare Blicke auf den Hochvogel. 

Hochvogel_Hinterhornbach.jpg

Hochvogel_Gipfel.jpg

Auch vom Kaufbeurer Haus aus, eröffnen sich traumhafte Blicke auf den Hochvogel und die gesamte Rosszahngruppe. 

Der Hochvogel ist ein markanter Gipfel in den Allgäuer Alpen

Die "Schokoladenseite" des Hochvogels liegt auf der Tiroler Seite. Von Hinterhornbach in Tirol zeigt sich der Hochvogel von seiner schönsten Seite.

 

Hochvogel_Wegdauer.jpg

Wer den Hochvogel von der Tiroler Seite aus besteigen möchte für den ist Hinterhornbach der richtige Ausgangspunkt


Hochvogel_Allgaeuer_Alpen.jpg

Der Hochvogel ist eine imposante Erscheinung


Hochvogel-Markierung

Eine rote Markierung auf dem Weg zum Gipfel des Hochvogels


Hochvogel_Tiroler_Lechtal.jpg

Im weißen Kleid des Winters sieht der Hochvogel besonders attraktiv aus


Hochvogel-Segen-Kirche.jpg

Für Hinterhornbach soll laut Experten bei einem Felssturz keine Gefahr bestehen.


Gefährlicher Felssturz am Hochvogel

Auf der Südseite des Hochvogels droht ein gewaltiger Felssturz. Der Hochvogel beginnt zu zerbrechen. Natürlich ist das ein Vorgang der langsam und schleichend voranschreitet und nicht erst seit heute stattfindet. Im Grunde genommen handelt es sich um einen Prozess, der seit vielen Tausend Jahren stattfindet.

Niemand weiß, wann das Ereignis stattfinden wird. Dauernd brechen ja Steine aus der Wand und nicht nur am Hochvogel. Doch tatsächlich hat sich nun ein sichtbarer Riss im Bereich des Gipfelkreuzes aufgetan. Der Spalt wird zwar durch loses immer wieder nachrutschendes Gestein permanent aufgefüllt, ist aber sehr tief. Es besteht die akute Gefahr eines massiven Bergsturzes.

 

Hochvogel-Felssturz-Bergflanke.jpg

Vorderhalb des Gipfelkreuzes verläuft ein sichtbarer Spalt


Hütte-Bergsteigen-Gipfel > Berge und Gipfel im Lechtal > Hochvogel